In ihrer Rede im Deutschen Bundestag zum Thema „Gewalt an Frauen“ betont Silvia Breher die Notwendigkeit von Frauenhäusern, in denen betroffene Frauen Schutz finden:

Jede vierte Frau ist von partnerschaftlicher Gewalt betroffen, die in den eigenen vier Wänden hinter verschlossenen Türen stattfindet. Die Dunkelziffer liegt weitaus höher. Umso wichtiger ist es, dieses Thema öffentlich zu thematisieren. Betroffene Frauen und ihre Kinder brauchen Menschen und Einrichtungen wie Frauenhäuser, die schnelle Hilfe und Schutz bieten. Viele hauptberufliche und ehrenamtliche MitarbeiterInnen leisten hier 24 Stunden täglich wertvolle Hilfe. Für die Frauenhäuser werden daher im Etat der kommenden Jahre jährlich 30 Mio. zur Verfügung gestellt. Zugute kommt dieses Aktionsprogramm ALLEN Frauen in Deutschland, die Gewalt erleiden, ganz gleich, woher sie kommen.