Zur Gründung einer Stiftung für Ehrenamt und Engagement hielt Silvia Breher – die zuständige Berichterstatterin der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft – am 25. Oktober 2019 eine Rede im Deutschen Bundestag und erklärt dazu Folgendes:

„Das Ehrenamt ist die tragende Säule eines jeden lebendigen und funktionierenden Gemeinwesens – das gilt besonders für die ländlichen Räume. Aber die Herausforderungen und Anforderungen steigen: Fehlender Nachwuchs, steigender bürokratischer Aufwand, neue Fragestellung durch die Digitalisierung und eine geringere gesellschaftliche Wertschätzung. Hier wollen wir mit der Ehrenamtsstiftung ansetzen und den Ehrenamtlichen ein klares Signal geben: Wir kennen die Bedeutung eures unverzichtbaren Engagements für unsere Gesellschaft und werden euch mit der zentralen Anlaufstelle bei allen Fragestellungen schnell und kompetent unterstützen. Die Stiftung ist kein Selbstzweck, sondern alle Beschäftigten werden direkt für die Ehrenamtlichen arbeiten.“