Das Ziel der Vereinten Nationen die Lebensmittelabfälle bis 2030 um 50 Prozent zu reduzieren ist ein gutes, aber auch hohes Ziel. Das betrifft richtet sich nicht nur an den Lebensmitteleinzelhandel, die Gastronomie, die Produktion und die Landwirtschaft. Auch jeder einzelne ist gefragt!

Mit dem Zu gut für die Tonne! – Bundespreis zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bereits zum fünften Mal herausragende Projekte aus, die dazu beitragen Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Teilnehmen können Unternehmen, Verbände, Vereine, Kommunen, Forschungseinrichtungen ebenso wie Einzelpersonen.

Habt ihr eine Idee? Dann tragt euren Teil dazu bei. Bewerbungsschluss ist am 13. Oktober 2019. Mehr Informationen zum Wettbewerb findet ihr hier: