Romeo und Julia

Mein kulturelles Oldenburger Münsterland

Manchmal ist es gar nicht so einfach, außergewöhnliche Eindrücke in Worte zu fassen. Die Premiere von 'Romeo und Julia' vor dem Langfördener Dom, die ich gemeinsam mit meinen Eltern besuchte, war einfach großartig. Der Verein Theater für Jedermann e.V. - Romeo und Julia 2017 stellte in dreijähriger Vorbereitungszeit wieder einmal ein bewundernswertes Werk auf die Beine. Hervorragende Schauspieler, eine traumhafte Kulisse und faszinierende Lichttechnik versetzten uns kurzzeitig in eine andere Welt. Sogar in der Pause sorgte der mittelalterliche Markt im Dämmerlicht für die passende Atmosphäre. Ich hoffe sehr, meine Fotos vermitteln etwas von diesem Abend. Die Leistung der Schauspieler, die einen nicht immer leichten Text hervorragend und verständlich vortrugen, sorgte für lang anhaltenden Applaus. Mit Romeo und Julia spielten sich zwei junge Menschen aus unserem Oldenburger Münsterland in die Herzen der über 800 Besucher und zeigten, dass Shakespeares Drama auch heute noch Aktualität besitzt, denn nichts ist wichtiger als Toleranz und Achtung des Anderen, damit wir in Frieden leben und lieben können.
Eine wunderbare Aufführung!


Nach oben